Förderverein Palliativstation Lüdenscheid e.V.

Begleiten Stützen Lindern

Die Palliativstation ist ein Ort, an dem Menschen mit einer weit fortgeschrittenen, nicht heilbaren Erkrankung Hilfe finden, wenn die Therapien zur Heilung ihrer Erkrankung keinen Sinn mehr machen oder nur noch eine Belastung für sie wären.

Unser Therapieangebot

Oberstes Ziel unseres Behandlungskonzeptes ist der Erhalt oder das Schaffen einer möglichst hohen Lebensqualität für unsere Patienten. Damit verbunden ist die bestmögliche Linderung von quälenden Symptomen, wie Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen, Luftnot, Unruhe,- und Angstzuständen und vielen anderen belastenden Zuständen, weswegen die Patienten Hilfe suchen.

Dies ist eine wesentliche Säule unserer Arbeit, denn erst wenn diese Qual genommen ist, kann ein Mensch wieder von lebenswertem Leben und Lebensqualität sprechen.

Im weiteren Verlauf des stationären Aufenthalts versuchen wir diesen Zustand so zu stabilisieren, dass der Patient, wenn es auch sein Wunsch ist, wieder in die häusliche Umgebung zurückkehren kann.

Zu unseren Leistungen zählen Physiotherapie, Entspannung durch Phonophorese und Handmassagen. Die Betreuung durch unser hauseigenes Casemanagement sowie der Besuch unserer Seelsorger ist für unsere Patienten gewährleistet. Der Einsatz von hochwertigen Düften im Raum sorgt zusätzlich für eine angenehme Atmosphäre.

Wir helfen bei der Vorbereitung und Planung für Zuhause, sei es durch die Bereitstellung von Hilfsmitteln wie auch bei der Einbindung von ambulanten Diensten.

Angehörige haben zudem die Möglichkeit durch eine Pflegeschulung in unserem Haus besser auf die häusliche Versorgung vorbereitet zu werden.

Beraten Stärken Wappnen

Die Palliativstation befindet sich im Haupthaus des Klinkums Hellersen auf der Station 3.5. Hier haben wir sechs Einzelzimmer und ein Doppelzimmer in wohnlicher Atmosphäre eingerichtet. In den Räumen sind Angehörige und Freunde unserer Patienten jederzeit willkommen. Es gibt keine feste Besuchszeiten. Angehörige bekommen stets die Möglichkeit, im Patientenzimmer zu übernachten und verpflegt zu werden.

Eine stationäre Aufnahme auf unserer Station erfolgt mit dem Einverständnis des Patienten. Die Anfrage kann der Patient selbst, sein Hausarzt oder ein sonstiger behandelnder Arzt, die Angehörigen und der Pflegedienst stellen. Neben der Ausstattung der Zimmer mit Kühlschrank, Stereoanlage und hübschen Bildern stehen unseren Patienten kuschelige Decken, warme Socken sowie Kopftücher zur freien Verfügung, die vom Förderverein organisiert werden.

Beistehen Erleichtern Trösten

Wir sind ein interdisziplinäres Team von Ärzten, palliative-care-Fachkräften, Pflegenden, Physio- sowie Ergotherapeuten, Sozialarbeitern, Seelsorgern, Ehrenamtlichen und Entspannungspädagogen, welches sich wöchentlich trifft, um die Behandlung und die Planung für die Patienten zu besprechen. Das Pflegeteam besteht zur Zeit aus 16 Personen, von denen die Hälfte bereits die Weiterbildung zur palliativ-care-Fachkraft abgeschlossen hat.

Team

Neuigkeiten

Kontakt

Klinikum Lüdenscheid
Zentrum für Anästhesie, Operative Intensiv- und Palliativmedizin, Schmerztherapie und Rettungswesen
Klinikdirektor: Prof. Dr. Dr. Thomas Uhlig
Paulmannshöher Str. 14, 58515 Lüdenscheid
Station 3.5


info@thisspambotissostupid.com doesntexist@palliativstation-luedenscheid.de
Ansprechpartner für die Palliativstation Leitender Oberarzt:
Thorsten Skodra
,
Tel. 0 23 51 / 46 - 37 02

(auch außerhalb der Werktage)

Spenden

Anschaffungen für wohnliche Zimmer und besondere Leistungen, die nicht im Rahmen des gewöhnlichen Versorgungsauftrages eines Krankenhauses enthalten sind, können mit dem Geld, das wir für die Behandlung von den Krankenkassen bekommen, nur begrenzt finanziert werden. Dank Spenden und dem Engagement des Fördervereins Palliativstation Lüdenscheid e.V. sind schon viele Dinge möglich geworden.

Wenn Sie uns unterstützen möchten, können Sie das tun, indem Sie

  • Mitglied im Förderverein der Förderverein Palliativstation Lüdenscheid e.V. werden. (Jahresbeitrag ab 15,- Euro, steuerlich absetzbar)
  • mit Spenden Hilfe leisten: IBAN DE35 4585 0005 0000 3541 91, BIC WELADED1LSD, Sparkasse Lüdenscheid

Regelmäßige oder einmalige Spenden sind steuerlich absetzbar – bei Spenden bis 200,– Euro gilt der Überweisungsbeleg in Verbindung mit dem Kontoauszug als Zuwendungsbestätigung. Bei einem Spendenaufruf erhalten Sie etwa sechs Wochen später eine Liste mit den Einzelspendern. Auch den Gesamtbetrag teilen wir Ihnen mit. Aus datenschutzrechtlichen Gründen geben wir die gespendeten Einzelbeträge nicht an.